TWchen.de
Was ein tÖwÖ so denkt

  Startseite
    Tagebuch
    Weltgeschehen
    Schwachsinn
  Über...
  Archiv
  Online Games
  Mein Wunsch
  My Favorites
  Gästebuch



  Links
   Shit Happens
   BwU-Clan



http://myblog.de/twchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Langeweile im Fahrstuhl?

Jetzt nicht mehr!

  1. Wenn ausser dir nur noch eine andere Person im Aufzug ist, tippe ihm/ihr auf die Schulter und tu dann so, als wärst du es nicht gewesen.
  2. Drück auf einen Knopf und lasse es aussehen, als ob er dir einen elektrischen Schlag verpasst. Dann lächle und mach es noch ein paar mal.
  3. Biete anderen Leuten an, für sie die Knöpfe zu drücken aber drücke die falschen.
  4. Ruf mit deinem Handy eine Wahrsagerhotline an und frag sie, ob sie wissen, in welchem Stockwerk du dich gerade befindest.
  5. Halte die Tören offen und erkläre, dass du auf einen Freund wartest. Nach einer Weile lässt du die Türen sich schließen und sagst: "Hallo JÖrg, wie war dein Tag?"
  6. Lass einen Stift fallen und warte, bis ihn jemand für dich aufheben will, dann brüll ihn an: "Das ist meiner!"
  7. Nimm eine Kamera mit und mach Fotos von allen Leuten im Aufzug.
  8. Stell deinen Schreibtisch in den Aufzug und frage alle Leute die reinkommen, ob sie einen Termin haben.
  9. Lege einen Twister-Spielplan auf den Boden und frage die Anderen, ob sie mitspielen wollen.
  10. Lege eine Schachtel in eine Ecke und wenn jemand den Aufzug betritt, frag ihn, ob er auch so ein seltsames Ticken hört.
  11. Tu so, als wärst du eine Stewardess und übe das Verhalten im Notfall und den sicheren Ausstieg mit den Fahrgästen.
  12. Frage die Leute: "Haben sie das gerade gespürt?"
  13. Stelle dich ganz nah an jemanden heran und schnüffle gelegentlich an ihm herum.
  14. Wenn die Türen schließen, erkläre den anderen: "es ist alles Ok! Keine Panik, die TÜren werden sich wieder öffnen."
  15. Schlage nach nicht existenten Fliegen.
  16. Erkläre den Leuten, dass du ihre Aura sehen kannst.
  17. Rufe: "Gruppenumarmung!" und fang damit an.
  18. Mach ein Schmerzverzerrtes Gesicht während du auf deine Stirn schlägst und murmelst: "Seid doch still, seid doch endlich alle still!"
  19. Öffne deinen Geldbeutel, schau hinein und frage: "Kriegt ihr auch genug Luft da drin?"
  20. Stehe still und bewegungslos in einer Ecke, schau an die Wand und bleib dort einfach die ganze Zeit stehen.
  21. Starre einen anderen Fahrgast eine Weile an, dann schrei auf: "Du bist einer von IHNEN!" Weiche langsam zurück, ohne ihn aus den Augen zu lassen.
  22. Trage eine Handpuppe bei dir und benutze sie, um mit den anderen zu reden.
  23. Höre die Wände des Aufzuges mit einem Stethoskop an.
  24. Ahme Explosionsgeräusche nach, wenn irgendjemand auf einen Knopf drückt.
  25. Starre eine Weile lang auf einen anderen Fahrgast. Grinse und erkläre ihm dann "Also ich trage frische Socken!"
  26. Male mit Kreide ein kleines Quadrat auf den Boden und erkläre den anderen Fahrgästen, dass dies deine Zone ist. 
4.11.06 19:40


tÖwÖs Aufräumaktion

Boah is dat anstrengend auszumisten xD

Zu erst war ich erstmal heute morgen mit meiner Frau Mutter beim Wertstoffhof (in so nem kleinen kaff wie Nandlstadt gibts keine Altpapiercontainer .. man kann nur müll wegbringen wenn die damen und herren sich mal bequemen aufzumachen xD) und einkaufen (dass sie es ausgehalten hat 12km mit mir autozufahren wundert mich immer noch *gg*)

Dann habe ich mich heute dran gemacht und mal n paar Schränke ausgemistet .. was da fürn Scheiß wieder aufgetaucht ist *rofl*

Da hab ich doch glatt alte Klassenfotos gefunden .. aus der 1. klasse *rofl* omg ist das lang her .. oder mein Einschulungsfoto ... sind schon interessante Erinnerungen... ich glaub ich saß länger auf dem Bett und hab die Bilder angeschaut, als dass ich wirklich aufgeräumt hab xD  

Bilder vom DvS treffen in München .. oh mann *bilder betracht* die meißten die ich da geknuddelt hab kann ich garnimmer zu ordnen *rofl*

Fotos von meinen Ex-freunden .. omg *lieber wieder wegpack*

Konzertfotos, Geburtstagskarten, Urlaubsgrüße, Kinderfotos *kraisch*

*alles pack und in nen Handykarton stopf* da sind se gut aufgehoben xD

Aber irgendwann hatte ich es dann doch geschafft und hatte die saukiste ausgemistet (rausgekommen sind 3 große säcke Müll *lol*) 

Ich glaub das Lustigste war als ich meine alte SMS-Sammlung wieder gefunden hab.. Das  ist son kleines DIN-A5 büchlein wo ich mal alles mögliche an SMS sprüchen eingetragen hab (da war ich 14 oder 15 ... kA) was man mal fürn kitsch gesammelt hat ist echt brutal ...  

Jetzt hab ich hier noch ne ganze kiste voll mit CDs ohne hülle und teilweise sogar ohne Beschriftung.. auf die Kiste hab ich erstmal nen großen Zettel geklebt wo draufsteht "Ist noch zu sortieren" und hab ihn in die hinterste ecke gestellt *lol*

jetzt lehn ich mich erstmal zurück und warte auf irgendjemanden der mir die Fenster putzt *ggg*

BB

tÖwÖ 

4.11.06 19:15


Der Doktorautomat

Man kann für 5 Euro auch mal eine Schlechte Antwort vone inem Automaten erhalten!

Georg beklabt sich über Schmerzen an seiner Hand und erzählt seinem Freund, dass er unebdingt zum Arzt muss, da er es nicht mehr aushalten kann!

"Warum zum Arzt? Jetzt gibts doch den Supercomputer, der alle möglichen Krankheiten diagnostizieren kann und viel billiger ist als ein Arzt. Geh mal zum Supermarkt an die Ecke, nimm eine Urinprobe und 5 € mit und dann wirst du sehen!"

Als er nach Hause geht, denkt Georg über den Vorschlag seines Freundes nach. Immerhin kostet ihn das höchstens 5€. Also geht er am nächsten Tag mit der Urinprobe zum Supermarkt, stellt die URinprobe in den COmputer und die 5€ in den Schlitz!
Der Computer fängt an zu Arbeiten, die farbigen Lichter leuchten und blinken und schließlich kommt ein Papier heraus auf dem steht:

Diagnose: Sie haben eine Sehnenscheidenentzündung an der rechten Hand.
Abhilfe: Tauchen Sie zwei Wochen lang jeden Abend die Hand in warmes Wasser. Vermeiden Sie schwere Lasten!

Georg kann es nicht glauben. Die Wissenschaft hat wirklich enorme Fortschritte gemacht. Aber mit der Zeit kommen ihm Zweifel, ob der COmputer wirklich so perfekt ist.

Am nächsten Morgen nimmt er ein Fläschchen und gibt etwas Leitungswasser hinein. Seinem sabbernden Hund entnimmt er etwas Speichel und vermixt das Ganze. Von seiner Frau nimmt er etwas Urin und den Tampon seiner Tochter wringt er aus. Zur krünung holt er sich noch einen runter und mischt das auch noch hinein.
Dann geht er zum Superkmarkt, stellt das FLäschchen an seinen Platz und wirft 5€ ein. Der Computer fängt an zu arbeiten, die LIchter blinken, es wird immer heftiger, die Lichter blinken immer schneller, der COmputer droht zu explodieren. Dann schmeißt er ein Papier aus, auf dem steht

Diagnose: Ihr Leitungswasser ist zu Kalkhaltig und unsabuer.
Abhilfe: Kaufen Sie sich einen Entkalker und einen Reinigungsapparat.

Diagnose: Ihr Hund hat Würmer.
Abhilfe: Unterziehen Sie ihn einer Wurmkur.

Diagnose: Ihre Tochter ist kokainsüchtig.
Abhilfe: Veranlassen Sie sofort eine Entziehungskur.

Diagnose: Ihre Frau ist schwanger und bekommt Zwillinge. Sie sind nicht von Ihnen!
Abhilfe: Konsultieren Sie umgehend einen Anwalt Ihrer wahl!

Ein dringender Rat: Hören sie mit dem Wichsen auf, sonst wird Ihre Shenenscheidenentzündung auch nicht besser! 

4.11.06 18:40


Anhang zur Arbeitsordnung zum Tarifvertrag

Arbeitsbefreiung in bestimmten Fällen!

 

Krankheitsfall:

Krankheit ist keine Entschuldigung. Auch ein Attest Ihres Arztes ist kein BEweis, denn wenn Sie in der Lage waren, den Arzt aufzusuchen, hätten Sie auch zur Arbeit kommen können!

 

Todesfall in der Familie:

Wird nicht entschuldigt. Für den Verblichenen können Sie ohnehin nichts mehr tun, und jemand anderes kann genasogut die notwendigen Maßnahmen treffen. Wenn Sie die Beerdigung auf den späten Nachmittag legen, geben wir Ihnen gerne eine halbe Stunde früher frei, vorausgesetzt, Sie sind mit Ihrer Arbeit fertig!

 

Eigener Todesfall:

Hier dürfen Sie mit unserem Verständnis rechnen, wenn

  1. Sie uns zwei wochen vorher über Ihr Ableben informieren, damit wir rechtzeitig eine neue Kraft einstellen können!
  2. Sie spätestens bis 8.00 Uhr Morgens anrufen, damit wir entsprechende Maßnahmen einleiten können.
  3. Ihre und die Unterschrift des behandelnden Arztes vorliegen, dass Sie verstorben sind. Liegen beide Unterschriften nicht vor, werden Ihnen die Fehlzeiten vom Jahresurlaub abgezogen.

Operation:

Chirurgische Eingriffe an unseren Arbeitskräften sind untersagt. Wir haben Sie so eingestellt, wie Sie sind. Die Entfernung oder Veränderung eines Teiles von Ihnen verstößt gegen den vereinbarten Arbeitsvertrag.

 

Silber- oder Goldene Hochzeit:

Für derartige Anlässe kann keine Freistellung gewährt werden, Wenn Sie 25 oder gar 50 Jahre mit dem gleichen Menschen verheiratet sind, seien Sie froh, wennSie zur Arbeit gehen dürfen!

 

Geburtstag:

Dass Sie geboren wurden, ist sicher nicht Ihr Verdienst! Darum sehen wir keine Veranlassung, Ihnen in solchen Fällen eine Freistllung zu gewähren.

 

Geburt eines Kindes:

Für derartige Fehltritte unserer Angestellten ist natürlich keine Arbeitsbefreiung vorgesehen. Sie hatten ja schon Ihren Spaß!

 

4.11.06 17:58


Mein neuer Blog

So jetzt hab ich hier also meinen Blog *sich ganz erstaunt umgugg*
Ist ja interessant

So erstmal eine Kurze Info zu mir: Ich bin derzeit 19 Jahre alt und wohne 60 km nördlich von München. Bin jetzt im 3. Lehrjahr zur Kauffrau im Einzelhandel und habe am 20. November schriftliche Abschlussprüfung.

so das muss reichen xD

Warum habe ich diesen Blog erstellt ... ähm nun ja eigentlich ist es Jannü seine schuld, weil er meinte ich hätte zu wenig Freizeit ^^ und da es sehr Freizeitaufwendig ist sich eine Homepage zu basteln muss er jetzt damit vorlieb nehmen ^^ also ich bin damit total unschuldig *sfg*

*sich erstaunt durch alles mögliche klick* interessant xD

Jetzt bin ich grad von der arbeit gekommen und sitz hier und weiß grad ned was ich wirklich machen soll...

ahja genau ^^ ich wollte euch erklären warum ich einen blog erstelle ....

Ja eigentlich weiß ich das ja selber nicht genau .. Ich hab jetzt 3 wochen an meiner richtigen Homepage rumgebastelt und bin jämmerlich gescheitert ^^ Alles was ich probiert habe und mir vorgestellt habe wollte nicht so hinhauen wie ich das gern gesehen hätte .. also hab ich alles kurzerhand gelöscht ^^ somit kam ich dann auf die idee... so eine art blog das wärs doch .. ja schön und gut und wie stell ich das auf meinem eigenen Webspace an? Das war mir alles zu kompliziert .. also bin ich durch meine Frau Mutter auf Myblog.de gekommen.. und naja dieses chaos ist dann heute Morgen daraus geworden *kicher*

naja mal sehen was noch draus wird ^^

bis dato alles gute

euer tÖwÖ

31.10.06 21:26





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung